Geschichtliches

Das Anwesen ist seit 1793 Besitz der Familie Weyeneth. Ursprünglich wurde das Haus als Bauernhof geführt und entwickelte sich über Generationen zu einem Gastronomiebetrieb, welcher weit über die Kantonsgrenze bekannt war. Bis in 7. Generation wurde das Haus in diesem Sinne weitergeführt. Im Jahr 2004 beschloss man aus persönlichen, ökologischen wie wirtschaftlichen Gründen neue Wege zu gehen. Nach einer Sinnespause, hat die Erbgemeinschaft der Geschwister Weyeneth beschlossen das Haupthaus mit Garten und Stöckli an die GmbH Kulturhof - Weyeneth zu vermieten.

Das altehrwürdige Haus wurde in seinem Ursprung belassen. Einzig die Zimmer sind sanft renoviert und dienen heute als Bed&Breakfast. Eines der drei Standbeine der neuen Ausrichtung. Im Weiteren werden die gemütlichen Räume des ehemaligen Restaurants für Feste vermietet und für Kurse und Seminare genutzt. Abgerundet mit eigenen Angeboten an Kursen und Beratungen erhält das Haus eine vielseitige Nutzung.

Mit dem Ziel den Charakter und den Charme dieser Liegenschaft zu erhalten, führen die  Inhaberinnen der GmbH Kulturhof-Weyeneth das Haus seiner neuen Bestimmung zu.